Flensburger Förde: 5 Orte mit Hygge Garantie

[Werbung für Flensburger Förde] Flensburg hat sich von seinen dänischen Nachbarn inspirieren lassen. Ihr findet das skandinavische Hygge Feeling überall: In den gemütlichen Cafés, den malerischen Gassen und in den Strandkörben an der Flensburger Förde. Wir verraten euch die „hyggeligsten“ Orte für einen Wochenendtrip!

Flensburg: 5 Orte mit Hygge Garantie
Hyggeliger Hinterhof in der Altstadt

Die skandinavische Lebensart „Hygge“ stammt übrigens aus Norwegen und steht für eine gemütliche und herzliche Atmosphäre. “Hygge” wurde im 18. Jahrhundert von den Dänen adaptiert. Es steht dafür die kleinen Freuden des Alltags zu genießen: Stundenlang mit Freunden am Küchentisch über das Leben philosophieren, ein Picknick im Park, eine Radtour zum Meer. Und genau dieses Lebensgefühl findet man auch an der Flensburger Förde.

Flensburg: 5 Orte mit Hygge Garantie, Hafen
Hafenromantik in Flensburg

Der Flensburger Hafen

Hygge maritim: Zum Sonnenuntergang sitzen die Flensburger am Hafen, lassen die Füße ins Wasser baumeln und genießen den Blick auf die Stadt – viele mit einem kalten Flens Bier in der Hand. Über ihnen ziehen die kreischenden Möwen ihre Kreise, auf der Suche nach einem Happs Fischbrötchen. Am Himmel hat sich zwar eine graue Front zusammengebraut, trotzdem herrscht am Hafen pure Gelassenheit.

Eine perfekte Fotokulisse

Während in den Hafenkneipen noch geschunkelt wird und in den Fischbuden die Backfischbrötchen über die Theke gehen, ist es an Bord der Segelschiffe ruhiger geworden: Hier macht sich eine Familie bettfertig. Die Kinder schrubben die Zähne an Deck, bevor es in die Koje geht. Was für eine schöne Stimmung!

Flensburg: 5 Orte mit Hygge Garantie
Sonnenuntergang am Hafen

Flensburgs Altstadt – Malerische Gassen

Das “Schmuckkästchen Flensburgs” : Ganz im Süden der Altstadt liegt die malerische „rote Straße“, in der sich einst Bauern und Kaufleute in den gemütlichen Gaststätten trafen und bei Kerzenlicht Klatsch und Tratsch austauschten. Noch heute sind die alten Kaufmannshäuser und Handwerkshöfe erhalten.

Flensburg: 5 Orte mit Hygge Garantie
Rote Straße und der Skandi Shop Contor

In den Höfen rund um die ältesten Straße Flensburgs fühlt ihr euch ein wenig wie in der Winkelgasse aus Harry Potter. Neben skandi-Design und Kunsthandwerk gibt es hier auch kulinarisch viel zu entdecken. In den kleinen Lädchen rund um die rote Straße findet ihr Köstlichkeiten wie Marzilade (eine Mischung aus Marmelade und Marzipan), frisch geröstete Kaffeebohnen, edle Schokolade und gefüllte Lakritzstangen.

Wunderschön ist es auch im nördlichen Teil der Stadt, wie im Oluf-Samson-Gang und in den umliegenden Hinterhöfen. Die Gasse ist von pittoresken Fischerhäuschen geprägt. Sie galt einst als „Sündenmeile“ der Stadt – aber das ist Geschichte. Von dort aus gelangt ihr direkt zum Hafen.

Oluf-Samson-Gang

Raus aufs Land: Die Flensburger Förde

Nur zwanzig Minuten Autofahrt von Flensburg entfernt liegt der kleine Strandabschnitt Holnis. In einen Strandkorb gekuschelt, habt ihr von hier  einen schönen Blick auf die Küste – am besten zusammen mit einem warmen Pflaumencrumble mit Vanilleis aus dem Strandcafé.

Der Zugang zum Wasser ist flach – also perfekt für Familien mit kleinen Kindern. Genau so entspannt ist es auch in Solitüde bei Meierwik. Der Strand grenzt an ein kleines Waldgebiet. Ein langer Holzsteg führt euch ins Wasser.

Wenige Kilometer enttfernt findet ihr das Glücksburger Wasserschloss, eins der bedeutendsten Schlossanlagen in Nordeuropa. Im Park laden Bänke zum Verweilen ein. Unser Tipp: Unbedingt einen Picknickkorb mitnehmen! 

Blick vom Park auf das Schloss

Das Museumsdorf Angeln/ Unewatt

Richtig hygge wird es im Landschaftsmuseum Angeln/Unewatt.Das Dorf Unewatt liegt rund 15 Kilometer von Flensburg entfernt und wurde vor 30 Jahren zum Museum erklärt. Die reetgedeckten Häuser lassen einen in der Zeit zurück reisen. Zum Kulturschatz des Dorfes gehören das Marxenhaus, eine alte Buttermühle, eine alte Räucherei und liebevoll restaurierte Scheunen. Für 5 Euro Eintritt könnt ihr die Ausstellung zwischen April und Oktober besuchen.

Auch ein Sommerferien Programm für Kinder gibt es hier. Und so treffen wir auf eine Esel-Familie vom Erlebnishof Hüsby, die heute mit einer Gruppe Kindern durch das Dorf spaziert. Ein paar Schritte entfernt werden im Landhaus riesige Tortenstücke serviert – auch die Liebe zu Kuchen scheint man hier mit den Dänen zu teilen.

Flensburg: 5 Orte mit Hygge Garantie, Unewatt
Der Rosengarten im Museumsdorf

Die Norderstraße in Flensburg

Seid ihr auch so angetan vom berühmten “Danish Design”? Ob die Pendelleuchten von Louis Poulsen, die AJ Lampen von Arne Jacobsen oder Möbel aus Teak – in den Antiquitäten Läden auf der Norderstraße in Flensburg gibt es einige Schätze zu entdecken.Modernes Design für euer Zuhause (besonders auch fürs Kinderzimmer) bietet auch das “Contor Designhaus” auf der roten Straße an. Im Specialty Coffeeshop “Plan B Kaffeebar” lässt es sich gemütlich mit einem Blick auf den pittoresken Oluf-Samson-Gang frühstücken.

Ihr wollt für euer Picknick einkaufen? Schräg gegenüber des Cafés befindet sich der Bioladen “Momos Naturbutik”. Hier gibt es frisches Brot, eine Theke mit Bio-Käse und auch einige vegane Kleinigkeiten. Auf der zweiten Etage könnt ihr unverpackt einkaufen, zum Beispiel Nüsse, Süßigkeiten oder Nudeln.

Flensburg Momos Bioladen
Momos Brotauswahl
Flensburg Momos Bioladen
Momos Naturbutik

Ein weiterer Tipp: Vor der Pizzateca da Tonis bildet sich abends eine lange Schlange. Aus einem Fenster heraus verkauft der Laden Pizzen – sogar einige vegane Sorten! Viele Flensburger verspeisen ihre Pizza am Hafen mit Blick auf die Segelboote.

Der Text ist in Zusammenarbeit mit der Flensburger Förde entstanden. Alle Tipps spiegeln meine eigene Meinung wieder.

Noch mehr Hygge Feeling? Dann könnten dir noch folgende Artikel gefallen:

» Zurück

© 2020 kerstin-oppel.de