Hildesheim Green Guide: Nachhaltige Läden und Cafés

[Enthält Werbung für Hildesheim] Auch im kleinen Städtchen Hildesheim in Niedersachsen ist der nachhaltige Lebensstil angekommen: Hier gibt es ein Green Hotel, einen Unverpackt Laden und Cafés mit Specialty Coffee. Dazu jede Menge Parks, Grünflächen und malerische Gassen in Hildesheims Altstadt. Erfahrt hier meine Tipps für ein entspanntes Wochenende in der Stadt.

Hildesheim Tipps im Überblick

Lokal einkaufen in Hildesheim

Vegan Essen in Hildesheim

Nachhaltiges Hotel in Hildesheim

Grüne Tipps für Hildesheim

Lokal einkaufen in Hildesheim

Grammliebe ist der erste Zero Waste Laden in Hildesheim und liegt in der Nähe vom Marktplatz. Ihr könnt hier mit selbst mitgebrachten Gläsern, Flaschen und Baumwollbeutel unverpackt einkaufen. Ob Nudeln und Hülsenfrüchte, Müsli, Gewürze oder auch Drogerieartikel. Wer beim Reisen auf Müllvermeidung achtet, kann sich hier prima mit Snacks und Süßigkeiten eindecken.

Oder ihr schaut auf dem Markt vorbei, der zwei Mal die Woche Obst und Gemüse aus der Region verkauft. Der Concept Store „Feingestalt“ verkauft neben Mode auch lokales Kunsthandwerk. Darunter Keramik und Porzellan, das von Student*innen der Kunsthochschule angefertigt wurde.

Concept Store Feingestalt

Ein schönes Mitbringsel für eure Lieben ist auch ein selbst geröstetes Müsli von Heimatcrunch (aus dem Glas) oder Kaffeebohnen von der Rösterei Dreielf Rösthandwerk. Die hat vor wenigen Monaten im Stadtteil Moritzberg aufgemacht. Hier könnt ihr euch von Inhaber Jonas rund um das Thema Kaffee beraten lassen. Natürlich bei einer Tasse Cappucino, die ihr im Café oder gemütlich auf der Bank vorm Laden genießen könnt.

Hildesheim DreiElf Rösterei
Dreielf Rösthandwerk

Ein anderes echtes Hildesheimer Souvenir ist Honig der Bioland Imkerei Eggers. Er wird nach strengen Bioland Richtlinien produziert und zwar rund um die Stadt auch im Garten der Eggers. Hier leben die Bienenvölker Seite an Seite mit der Familie Eggers in Holzboxen und dürfen ihre Waben ganz in Ruhe bauen. Im Hofladen könnt ihr neben Honig auch eine Mischung für goldene Milch oder Schokoaufstrich ohne Palmöl kaufen.

Hildesheim, Eggers Honig
Die Bienen der Honigmanufaktur Eggers

Vegan Essen in Hildesheim

Wer sich vegan ernährt kennt es: Das Checken von Online Rezensionen, den Koffer voller Nüsse und Müsliriegel, das Studieren von Allergenen auf der Speisekarte. In Hildesheim waren die veganen Gerichte auf der Karte genau ausgezeichnet, wie z.B. im „Noah“ oder in der „Bootschaft.“ Hier gibt es 7 vegetarische Burger, 4 davon sind vegan, wie zum Beispiel der Mr.Bean mit einem Bohnen-Patty.

Hildesheim, veganer Mr. Bean Burger in der Bootschaft
veganer Mr. Bean Burger in der Bootschaft

Eine große Auswahl an veganen Kuchen findet ihr in der „Black Apron Bakery“, einem Specialty Coffeeshop, den ihr vielleicht aus Berlin kennt. Seinen Ursprung hat das Café allerdings in Hildesheim. Neben dem obligatorischen Hafer-Cappuccino warten drei verschiedene vegane Kuchen in der Vitrine.

Sehr beliebt bei den Hildesheimern ist der Brunch im Van der Valk Hotel. Hier erwarten euch am Buffet unter anderem selbst gemachter Hummus, Guacamole, vegane Aufstriche, Hafer- und Sojamilch und Bananenbrot. Auch als Nicht-Gäste könnt ihr hier einen Tisch reservieren. Auf der Webseite von HappyCow findet ihr weitere Restaurants mit veganen Optionen.

Nachhaltig übernachten im Van der Valk

Nachhaltig übernachten im Van der Valk Hildesheim
Doppelzimmer mit Blick auf den Markt

Wir haben im Van der Valk direkt am Marktplatz geschlafen- einem zertifizierten Green Hotel. Das bedeutet, dass das Van der Valk nachhaltig und zukunftsweisend geführt wird. Geprüft wurden der verantwortungsvolle und nachhaltige Umgang mit Ressourcen, sowie ein fairer Umgang mit Personal und Lieferanten. Auch ein regional und saisonales Speiseangebot ist Voraussetzung für das Siegel. Über die veganen Optionen am Buffet habe ich ja schon im vorigen Absatz geschrieben. Diese sind ja leider heutzutage in den meisten Hotels (egal mit wie vielen Sternen) eine Seltenheit. Daher hat mich das Angebot im Van der Valk sehr gefreut.

Lobby im Van der Valk Hildesheim
Lobby im Van der Valk

Weitere Tipps für Hildesheim

Wer eine Tour bei Stadtführerin Susanne Kiesel bucht, erfährt alles über die Geschichte von Hildesheim. Wer die Stadt auf eigene Faust erkunden möchte, kann die so genannte Rosenroute entlang spazieren. Sie verläuft an den wichtigsten Sehenswürdigkeiten vorbei und dauert etwa vier Stunden, es gibt aber auch kürzere Abschnitte über 30 Minuten. Infos dazu bekommt ihr bei der Touristeninformation. Hildesheim hat noch einen kleinen, aber feinen Altstadtkern, wie den Marktplatz, die Kesslerstraße und den Brühl.

Absolute Ruhe findet man im Magdalenengarten, einer barocken Gartenanlage mitten in der Stadt. 1500 Rosen wachsen hier sowie seltene Wildtulpen und Kräuter. Ein kleines Insektenhotel hilft den Insekten beim Nisten und Überwintern. Besonders schön sitzt man oben auf dem kleinen Weinberg mit Blick auf die Michaeliskirche. Sehenswert auch ist das Dommuseum mit seinem alten Domgarten und dem 1000 Jahre alten Rosenstock. Wenn ihr Glück habt, könnt ihr einen Blick auf die Uhus werfen, die hier seit vielen Jahren nisten.

Hildesheim Altstadt
Die Altstadt von Hildesheim

Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit Hildesheim Marketing entstanden. Er spiegelt meine eigene Meinung wieder.

Weitere grüne Reisetipps findet ihr hier:

» Zurück

© 2020 kerstin-oppel.de